Home Termine / Events Schul-Forum Bilder und Fotos Newsarchiv Downloads Surftipps Kontakt Sponsoren Flohmarkt
Treffpunkt
Unsere Grundschule
Termine / Events
Schul-Forum
Bilder und Fotos
Bildgrüße eCards
Interaktiv
Elternvertreter
Gästebuch
Newsarchiv
Downloads
Informationen
Schulleitung
Förderverein
Surftipps
Service & Info
Sponsoren
Flohmarkt
FAQ / Hilfe
Kontakt

Partner Seiten
Software fuer Bildung
Gratis Virenscanner für
teilnehmende Schulen.
www.softwarefuerbildung.de

Dangerous Dogs
Sachkundetest mit den den offiziellen Fragen aus div. Bundesländern für den Sachkundnachweis.
www.dangerous-dogs.de

DieHundeprofies.net
Das große Such- und Bewertungsportal
www.die-hundeprofis.net

Statistik

Gesamt:

1115992
Heute:1918
Online:18
 

Lehrerfortbildung: Orientierungslauf

Fortbildung „Laufen und Orientieren“

SEESEN. Kaum waren die Herbstferien beendet, da hatten 17 Seesener Grundschullehrkräfte einen langen Nachmittag. Sie trafen sich unter der Federführung der Grundschule Am Schildberg in der SaS-Halle, um sich unter dem Thema „Bewegtes Lernen durch die spielerische Kombination von Laufen und Orientieren“ fortzubilden. Erfreulicherweise waren Lehrkräfte aller vier Seesener Grundschulen vertreten.
Werner Drese, im Landesfachausschuss Orientierungslauf zuständig für den Bereich Breitensport und Schul-OL und selbst Grundschulrektor, und Bezirksfachwart Detlev Friedrichs stellten den Teilnehmern Materialien vor, mit denen sie in enger Anlehnung an die Lehrpläne Unterrichtseinheiten zu dem Thema in den beiden Fächern Sachkunde und Sport in den Klassenstufen 1-4 durchführen können.
Ein Orientierungslauf bietet viele Möglichkeiten, Abwechslung in den Sport- und Schulalltag zu bringen. Dabei spricht die Sportart nicht nur körperliche, sondern auch intellektuelle und soziale Kompetenzen an. Orientieren heißt, seine Fortbewegung zu planen. Das Ziel bzw. die Posten sollen nicht per Zufall, sondern geplant gefunden werden – eine Kompetenz, die auf viele Bereiche des Lebens übertragbar ist.
Mit viel Freude versetzten sich die Lehrkräfte in die Situation der Schüler und lernten spielerisch, über das Bauernhof- und das Postbotenspiel sich zurechtzufinden, ehe sie mit Grundrissen konfrontiert wurden, die sie „möblieren“ mussten und damit erste Kartenerfahrungen sammelten. Solche Spielformen im Klassenzimmer, in der Sporthalle oder evtl. auf dem Schulgelände helfen das abstakte Bild einer Karte leichter zu verstehen und sich dann mit Plänen oder Landkarten zurechtzufinden. Dabei können Aufgaben aus nahezu allen Fächern eingebunden werden. Bleibt zu hoffen, dass die Materialien intensiv im Unterricht eingesetzt werden und den Schülern die Chance verschaffen, sich besser zu orientieren und zurechtzufinden.
Detlev Friedrichs MTV Seesen OL-Abteilung

Nachricht vom 20.10.18 15:58

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum Haftung Red.

Letzte Aktualisierung: Freitag, 16. November 2018

Hosting und Webservice, Regional- und Stadtportalsoftwarelösung